Oribi Gorge mit Hängebrücke und Aussichtspunkten

  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Panorama
  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Aussichtsfelsen
  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Haengebrücke
  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Abgrund
  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Pavianfelsen
  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Sprung
  • Suedafrika-Oribi-Gorge-Wasserfall

Ort Kategorie: Erleben und AnschauenOrt Schlagwörter: Aussicht, Hängebrücke und Schlucht

  • Profil

    Rund 45 Minuten von Margate entfernt liegt die spektakuläre Oribi-Schlucht. Diese durchschneidet die umgebenden Oribi Flats, also flaches Farmland, das hier hauptsächlich zum Anbau von Zuckerrohr genutzt wird. Die Schlucht ist bis zu 400 Meter tief und 5 Kilometer breit. Große Teile der Oribi Gorge sind als Naturschutzgebiet deklariert.

    Touristisch ist die Oribi Gorge auch gut entwickelt: man kann sich auf diverse Arten in die Tiefe stürzen, im Fluss unten in der Schlucht mit dem Schlauchboot fahren, ins Tal und im Tal wandern sowie natürlich einfach nur von oben runter schauen und vor Ort etwas essen und trinken.

    Highlights der Oribi Gorge für Kinder

    Die meisten der Aussichtspunkte auf diesen besonders spektakulären Teil der Schlucht liegen so nah beieinander, dass man das Auto getrost am Parkplatz stehen lassen kann. Auch mit kleinen Kindern erreicht man die schönsten Punkte in wenigen Minuten zu Fuß. Nur der Overhanging Rock und der Camel Rock Horse Shoe Bend sind ein bisschen weiter entfernt vom Hauptparkplatz. Diese beiden Aussichtspunkte auf die Oribi Gorge kann man aber bequem mit dem Auto erreichen – oder natürlich mit etwas ausdauernderen Kindern ebenfalls erwandern.

    Die nur für sechs Personen gleichzeitig zugelassene, achzig Meter lange Hängebrücke über einen Seitenteil der Oribi Gorge ist nur etwas für Mutige. Sie ist über einen ziemlich hohen Abgrund gespannt und wackelt beim Betreten ganz schön. Wenn man sich das Netzgeländer wegdenkt, dann bekommt man ein richtiges Schaudern. Aber unsere drei und vier Jahre alten Jungs sind ohne Anstalten einmal hin und wieder zurück über die Brücke gelaufen.

    Die Oribi Gorge ist an dieser Stelle so außergewöhnlich schön, weil ein Wasserfall ziemlich weit in die Tiefe stürzt. Außerdem bietet der Baboon Castle genannte Felsenturm einen wirklich tollen Anblick. Und die 90° nach unten abfallenden Felsen sind einfach ein wirklich großartiger Anblick.

    Adrenalin in der Oribi Gorge

    Für die Eltern gibt es diverse Möglichkeiten, um etwas mehr Adrenalin zu erzeugen als nur von den ungesicherten Felsen hinunter in die Schlucht zu schauen. Wild 5 Adventures bietet einen Sprung vom Wasserfall an einer Art Seilschaukel in den Abgrund sowie Abseilen an. Wer den Kindern aber ein vernünftiges Vorbild sein will, unterlässt diese Aktivitäten und schaut den Springern (ohne Baby oder Kinder?) einfach vom Wasserfall aus zu.

    Unser Fazit zur Oribi Gorge

    Der Ausflug zur Oribi Gorge war eine willkommene Abwechslung vom Strand- und Poolleben in Margate. Touristisch ist alles gut erschlossen und man kann auch mit kleinen Kindern zwischen etlichen spektakulären Aussichtspunkten ohne Probleme hin- und herspazieren. Und im nahe gelegenen Wild Fig Café kann man super essen und die Kinder auf dem Spielplatz spielen lassen.

  • Karte

    Keine Datensätze gefunden

    Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

    Google-Karte nicht geladen

    Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.